Ableitende Inkontinenz

An den Katheter ( Silicon oder Latex ) wird ein Beinbeutel angebracht, der ein Volumen von ca. 500 ml hat und mittels Beinbeuteltasche oder Haltebändern am Ober- oder Unterschenkel befestigt wird.

Über Nacht wird an den Beinbeutel ein Bettbeutel angeschlossen, der aufgrund seines großen Volumens von 2 l einen Toilettengang überflüssig macht.

Bei harninkontinenten Herren besteht noch eine Alternative zum Katheter. Das Urinalkondom, welches selbstklebend ist und in verschiedenen Größen angeboten wird. Auch hier kann, wie bei einem Dauerkatheter, ein Bein-Bettbeutel angeschlossen werden.

Zur Entleerung der Blase, z.B bei Restharn, können Einmalkatheter zum Einsatz kommen. Diese sind zum sofortigen Einsatz bereits mit Gleitmitteln beschichtet. Für die Versorgung unterwegs werden auch Katheter mit einem integrierten Beutel zum Auffangen des Urins angeboten.