Laufhilfen

Grundsätzliches zum Gehen ...

Grundsätzlich verbessert das Gehen die Mobilität und Selbstständigkeit. In der aufrechten Position kann man leichter Kontakt mit Freunden oder Familienangehörigen aufnehmen und sich aktiv am Geschehen zu Hause oder im Kindergarten beteiligen. Eine Laufhilfe hilft dabei eigenständig zu gehen und die Umwelt zu erkunden.


Kinder wollen auf eigenen Füßen stehen und Schritt für Schritt das Leben entdecken – mobil, selbstständig und unabhängig. Der Gehtrainer unterstützt das physiologische Laufenlernen. Er kann z.B. von CP Kindern und anderen Kindern, die Schwierigkeiten mit der Balance oder den motorischen Funktionen haben, genutzt werden. Eine kompakte Laufhilfe, die speziell für Kinder von der Frühförderung bis hin zum Jugendalter geeignet ist, hat häufig die abduzierte Rahmenform bildet eine große Unterstützungsfläche und begrenzt gleichzeitig Pendelbewegungen nach außen. Sie wird hinter dem Körper positioniert und ist in Gehrichtung offen. Somit wird der Körper Ihres Kindes aufgerichtet und ein natürlicher Bewegungsablauf ermöglicht.
Durch Schleifbremsen, Rücklaufstop und Lenkstop wird anfänglich ein langsame Laufrichtung vorgegeben, dies ermöglicht dem Kind sich nur auf die Gangbewegung zukonzentrieren. Später nimmt man stückweise diese Hilfen zurück um ein leichteres Gehen zu ermöglichen.
Eine Vielzahl an angebotenen Laufhilfen, ermöglicht vielen Menschen trotz Behinderung ein sicheres Gangbild.